Current

»Bergwelten« Peter Mathis

Vernissage am 17. Juli 19 Uhr Ausstellung vom 18. Juli - 18. August 2019

Bizarre Bergketten in feinsten Graustufen, Nebelschwaden, die ihre Umgebung auflösen und einen letzten Blick auf einen wuchtigen Gipfel freigeben, oder die gewaltige Lichtdramaturgie der Natur beim Aufziehen von Extremwetterlagen. Szenen wie diese hält der österreichische Fotograf Peter Mathis in seinen klassischen Schwarz-Weiß-Fotografien von Bergwelten mit der Kamera fest. Dabei geht es ihm um das Festhalten des einen, flüchtigen Augenblicks, der seinen Bergwelten jene Magie verleiht, die häufig der Einmaligkeit des Lichtes zu verdanken ist. Verbindet sich dieses magische Licht dann noch mit exzellenter Komposition und herausragender Printtechnik, dann entstehen Bilder, die weit über die bloße Abbildung von Natur hinausgehen. In ihrer Majestätik und Schönheit werden die steinernen Monumente in den Fotos auch zu einem Mahnmal für uns, den Betrachter. Denn mit dem Anwachsen des Bergtourismus sind die Bergwelten von den Alpen bis zum Himalaya stark gefährdet. Zu sehr haben Menschen dort bereits ihre Spuren hinterlassen.

Richtiger Standpunkt, richtige Perspektive und frühes Licht sind einige der Zutaten, aus denen in Peter Mathis Fotografien ausmachen. Mathis jahrzehntelange Erfahrungen im hochalpinen Bereich erlauben es ihm, bei fast jedem Wetter, in einsame Regionen der alpinen Welt vorzudringen. Oft steigt er schon den Tag vorher auf Skiern in den Berg, übernachtet im Zelt und ist bereit, wenn das früheste Morgenlicht ein einmaliges Bild offenbart. »Das ist wie Schatzsuche«, sagt er, »man weiß, was man sucht, findet aber manchmal etwas völlig anderes.« Den Einblick in das Naturschauspiel in ferner Höhe reduziert er auf den Bereich zwischen reinem Schwarz und reinem Weiß und lässt dadurch eine Welt entstehen, die sich aus klaren Linien, Formen, Kontrasten und dem nuancenreichen Spiel von hell-dunkel zusammensetzt. Dieser virtuose Umgang mit dem Medium verleiht den Bergen in seinen Bildern jene Erhabenheit, die ihre Größe und Einmaligkeit erkennen lässt.

Peter Mathis, geb. 1961, arbeitet seit 1986 als Fotograf. Die Leidenschaft für Extremsportarten verband er schon früh mit seiner fotografischen Profession. Für seine Outdoor- und Sportfotografie wurde er international bekannt. Seit 2009 widmet er sich verstärkt der Landschaftsfotografie. Die Auslotung der Gesetzmäßigkeiten der Schwarz-Weiß-Fotografie steht dabei im Mittelpunkt seines Schaffens. Für Seine Arbeiten erhielt er u.a. den Hasselblad Master und den Master of European Photography. Peter Mathis lebt und arbeitet in Hohenems in Österreich.

Peter_Mathis_Berglandschaften_002

 

Peter_Mathis_Berglandschaften_004

 

Peter_Mathis_Berglandschaften_009

 

Peter_Mathis_Berglandschaften_003